Willkommen auf der Website der Gemeinde Dübendorf Primarschule



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus (Covid-19)

Aktueller Stand zum Schutz vor dem Coronavirus (Covid-19) vom 06.03.2020

Das Kernteam «Gesundheit» der Primarschule Dübendorf (mit Behördenvertretung, dem Sicherheitsbeauftragten und der Geschäftsleitung) hat sich heute erneut mit der aktuellen Situation und den Empfehlungen der Gesundheitsexperten auseinandergesetzt und die Lage analysiert. Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler, die Mitarbeitenden, die Eltern und die Öffentlichkeit zu schützen und unsere Vorbildfunktion wahrzunehmen. Zudem wollen wir für klare Verhältnisse sorgen und nicht im Tagesrhythmus neue Empfehlungen herausgeben.

Bis zu den Frühlingsferien 2020 gelten deshalb folgende Anweisungen:

  • Der Unterricht und die Betreuung finden unter Beachtung der Hygieneregeln des BAG statt.
  • Elterngespräche und Elternabende werden durchgeführt.
  • Projekte, Aufführungen, Veranstaltungen, Besuchstage etc. werden nicht durchgeführt, sofern externe Besucher (z.B. Eltern, Öffentlichkeit) beteiligt sind.
  • Ausserschulische Anlässe in Alters- und Pflegezentren sowie Spitälern dürfen nicht durchgeführt werden.

Der dübendorfweite Elternabend «Eintritt in den Kindergarten» vom 24. März 2020 im REZ Kirchgemeindehaus wurde ebenfalls abgesagt.

Es gelten nach wie vor die Empfehlungen der Gesundheitsexperten und folgende Anweisungen:

Kranke Kinder mit Fieber dürfen die Schule nicht besuchen

Die Schulen sind angewiesen, kranke Kinder mit Fieber sofort nach Hause zu schicken bzw. von den Eltern abholen zu lassen. Die Kinder müssen so lange zuhause bleiben, bis sie mindestens einen Tag lang gesund (ohne Krankheitszeichen) sind.

Nicht zur Schule gehen dürfen ferner Kinder, …

  • die mit an Covid-19 erkrankten Personen oder mit Personen aus einem stark betroffenen Gebiet in engem Kontakt standen.
  • die in den letzten 14 Tagen aus einem stark betroffenen Gebiet zurückgekommen sind und Erkältungssymptome zeigen.

In diesen Fällen müssen Sie telefonisch eine Ärztin, einen Arzt oder das Ärztefon (0800 33 66 55) kontaktieren. Sie müssen am Telefon darauf hinweisen, dass Sie befürchten, dass Ihr Kind am Coronavirus erkrankt ist und sagen, wo sich das Kind in den letzten 14 Tagen aufgehalten hat oder ob es mit erkrankten Personen Kontakt gehabt hat.

Um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verzögern, sollten Sie nicht ohne telefonische Absprache eine Arztpraxis oder ein Spital aufsuchen.

Infoline Coronavirus (BAG)

+41 58 463 00 00 (täglich 24 Stunden)


Datum der Neuigkeit 6. März 2020
zur Übersicht